Ulrike Prib

Unterricht Kinder + Iaido, Unterricht Erwachsene

1985         geboren in Karaganda, Kasachstan
1986 Übersiedlung in die DDR
1989-2000

Ballettausbildung, Moderner Tanz

1991-2000 Unterricht im Geigenspiel, Orchestermitgliedschaft
1997-2004      Kunstunterricht an der Mal- und Zeichenschule
seit 2003      Ausübung der japanischen Schwertkampfkunst Iaido
seit 2004 Mitarbeit in der Mal- und Zeichenschule, vor allem: Kinderunterricht + Iaido
seit 2004  

diverse Wettkampferfolge im Iaido. Unter anderem: 

2004-2007, 2014, 2015  1. Platz bei den Deutschen Meisterschaften, Einzel/Team 

2006  1. Platz bei den Europäischen Meisterschaften im Iaido (Team) 

2015  1. Platz bei den Europäischen Meisterschaften im Iaido (Einzel)

2004 Abitur am Max-Planck-Gymnasium, Berlin
2004-2010 Studium der Bildenden Kunst, Universität der Künste Berlin bei Prof. Leiko Ikemura
2006-2010 Ausübung der japanischen Fechtkunst Kendo
2007/2008/2011 Arbeitsaufenthalte in Japan. Auseinandersetzung mit Schwertkampfkunst, Kalligrafie, traditioneller japanischer Malerei, sowie Filmaufnahmen für das Filmprojekt "Sensei", über Lehrer des Iaido
2008 Austausch-Studium der Bildenden Kunst am Surikov Institut Moskau bei Prof. Nikonov, NICA-Stipendium
2010

Meisterschüler-Abschluss

Nominierung für den Meisterschülerpreis des Präsidenten der UdK Berlin

seit 2012

Leitung von Iaido-Unterricht im Rahmen des Kursprogramms der VHS Pankow/Berlin

2013-2018 Projektarbeit mit der pädagogischen Fakultät der Universität Siegen und der Universität Leipzig, sowie dem OFAJ und dem Deutschen Historischen Museum Berlin

2017

2018

Bestandene Prüfung zum 5. Dan Iaido

Wiederaufnahme der Fechtkunst Kendo

Teilnahme an Gruppen- und Einzelausstellungen, sowie Projekten. Nähere Informationen in Kürze auf der unten verlinkten Internetseite.

zwei Kinder: Pina Marika *2011, Peter Nikita *2016

www.ulrikeprib.de